EnjoyVenture
Düsseldorf | Mülheim an der Ruhr | Hannover
Telefon: +49 211 239 551 - 70
Fax: +49 211 239 551 - 77
Email:

Aktueller Status und Entwicklungstendenzen der Frühphasenfinanzierung in Deutschland und in NRW

Ein Beitrag von Wolfgang Lubert und Dr. Peter Wolff im VC-Magazin

Während sich der Markt für Private Equity-Investitionen mehr oder weniger durch Stabilität auszeichnet, zeigt die Entwicklung im Teilbereich Venture Capital, also in der Finanzierung junger Technologieunternehmen in der Seed- und Start Up-Phase, dramatisch rückläufige Tendenzen. Nach aktueller BVK-Statistik ist in diesem Segment das ohnehin schon niedrige Investitionsniveau um rund ein Viertel im Vergleich zum Vorjahr gesunken, obwohl die Investitionsbedingungen, insbesondere das Potenzial und die Bewertungen, unverändert positiv sind. Darin spiegelt sich die nach wie vor sinkende Anlagebereitschaft in dieser Assetklasse. Seinen besonderen Niederschlag findet diese Entwicklung in den Fundraising-Aktivitäten im Frühphasenbereich, die laut BVK in 2012 um insgesamt mehr als 85% zum Vorjahr zurückgingen!
Statt in VC-Fonds zu investieren, scheint eine Vielzahl von Anlegern mittlerweile direkte Investments in High Tech-Start Ups zu bevorzugen, was einer Auswertung des High-Tech Gründerfonds zufolge die steigende Zahl der Business Angel-Investments belegt, eine Entwicklung, die wir nicht nur in NRW feststellen, sondern gleichermaßen auch in anderen Bundesländern. Noch vor gar nicht langer Zeit als eher im Hintergrund agierend, treten Business Angels heute zunehmend als Syndikat auf, das im Rahmen von Club-Deals auch größere Finanzierungsrunden professionell stemmt und dabei den auf Geldsuche befindlichen Start Up-Teams nicht nur finanziell, sondern auch in strategischen und operativen Fragen wertvolle Hilfestellung angedeihen lässt.
Unverändert kommt auch den öffentlichen Investoren besondere Bedeutung zu, den Bedarf an Beteiligungskapital durch entsprechende Angebote zu decken. In NRW ist an dieser Stelle insbesondere die Seedfondsinitative der NRW.Bank zu nennen, aber auch deutschlandweit agierende öffentliche Frühphaseninvestoren stärken den Investitionsstandort. So stellten in 2012 allein HTGF und KfW knapp 32% aller Anschlussfinanzierungen im Seed- und Start Up-Bereich dar. Ergänzt um die Mittel diverser länderspezifischer Förderprogramme dürfte der Anteil der direkten und indirekten öffentlichen Unterstützungen in der deutschen Technologiefinanzierung über 50 % liegen.
Von einer Beseitigung des Marktversagens im Bereich Venture Capital ist Deutschland damit zwar nach wie vor noch Jahre entfernt, aber immerhin ist wenigstens durch die oben beschriebenen Trends etwas Bewegung ins Spiel gekommen. Hierzu gesellen sich seit jüngster Zeit weitere neue Investmentformen, wie das Crowdinvesting oder die aus dem Boden schießenden Inkubatorenmodelle.

Hier der ganze Artikel im VC-Magazin …

Von einer Beseitigung des Marktversagens im Bereich Venture Capital ist Deutschland damit zwar nach wie vor noch Jahre entfernt, aber immerhin ist wenigstens durch die oben beschriebenen Trends etwas Bewegung ins Spiel gekommen. Hierzu gesellen sich seit jüngster Zeit weitere neue Investmentformen, wie das Crowdinvesting oder die aus dem Boden schießenden Inkubatorenmodelle.

Weiterhören auf management-radio.de …