EnjoyVenture
Düsseldorf | Mülheim an der Ruhr | Hannover
Telefon: +49 211 239 551 - 70
Fax: +49 211 239 551 - 77
Email:

Der Spagat zwischen individueller Betreuung und Standardisierung

Benjamin Iber, Manager Operations bei EnjoyVenture, über diese Gradwanderung:

Wer sich in einem VC-Portfolio wiederfindet, erkennt schnell, dass es sich um eine Branche handelt, deren vielseitige Herausforderungen ein ungewöhnlich hohes Maß an Individualität in der Betreuung mit sich bringen. Andererseits werden mit der zunehmenden Etablierung des VC-Geschäfts und einer steigenden Anzahl von Beteiligungsprojekten Prozessstandards in der Betreuungsarbeit immer notwendiger. Dies wird durch das regulatorische Umfeld zudem weiter verstärkt, da nicht zuletzt im Hinblick auf die AIFM-Richtlinie und deren Vorgaben an das Risikomanagement immer höhere Anforderungen an die Venture Capital-Fonds gestellt werden.

Um also langfristig Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Fondsentwicklung zu schaffen, werden die Venture Capital-Fonds um eine weitere Standardisierung einzelner Bereiche wie beispielsweise des Reportingprozesses nicht herumkommen.

EnjoyVenture als Manager von aktuell drei Venture Capital-Fonds hat diesbezüglich bereits eine Vielzahl von Schritten unternommen und mit der Etablierung von Vorgehensstandards begonnen. Wesentliches Ziel ist dabei ein integrierter Prozess aus der einzelnen monatlichen Reportingstruktur heraus bis hin zur Berichterstattung an die Fondsinvestoren auf Basis eines Frühwarn- und Risikomanagementsystems.

Hier den vollständigen Artikel weiterlesen …